Presse- und Spielberichte

news.png

07-Training - nur eine „Momentaufnahme“?

Bedingt durch die Corona-Pandemie hat der FC 07 Bensheim seit November 2020 seine bereits fünfte regelmäßige Vorstandssitzung im Video-Format durchge-führt. „Es ist eine gute Ergänzung in schwierigen Zeiten, ersetzt das Präsenztreffen jedoch nur teilweise, da die persönliche Note einfach nicht vollständig ersetzt werden kann“, schreibt Geschäftsführer Michael M. Hagn in einer Pressemitteilung.

Bei der jüngsten Sitzung stand im Mittelpunkt die Wiederaufnahme von Trainingsaktivitäten der Jugendmannschaften bis zur Altersklasse U15, die nach den jüngsten Lockerungen der Kontaktbeschränkungen möglich wäre. Dabei ging es um Hygieneregeln und Organisationsmaßnahmen, wie Platz-, Abstands- und Zeitpläne. Erschwerend kommt für den FC 07 die kurzfristige Sperrung des Kunstrasenfeldes für Instandsetzungsmaßnahmen durch die Stadt hinzu.

Das Training der 07-Bambini ist bisher wegen eines Coronafalls in einer Kindertagesstätte ausgefallen. Der E-Jugend-Trainer lässt die Mädchen und Jungen, die zu den Übungseinheiten kommen, „einfach nur spielen“. Im übrigen sind Jugendleitung und Vorstand der Nullsiebener der Meinung, dass es „bei aller Euphorie über den Restart doch nur eine Momentaufnahme ist und wir bald wieder alles runterfahren müssen“.

"Eine schöne Utopie"

Derweil werden trotz des sportlichen Lockdowns die Mannschaftsplanungen vorangetrieben. Auch Umgestaltungen und Renovierungen am Vereinsheim, die regel-mäßige Wartung und Prüfung der Sanitär-anlagen (Legionellengefahr) sowie ein fälliger Frühjahrsputz beschäf-tigen den Traditions-verein. Die Mitglieder-versammlung, die satzungsbedingt im ersten Quartal stattzufinden hat, soll auf einen Termin voraus-sichtlich im Juni verlegt werden, Je nach Corona Lage online. Die Planung einer „Saisoneröffnungsfeier“ ist für die Nullsiebener „eine schiere Utopie – aber eine schöne“. red