top of page

Presse- und Spielberichte

1.mannschaft.png

Schiedsrichterfehler bringt FC 07 ins Hintertreffen

Bergsträßer Anzeiger v. 31.5.2024  |  MAZ

Mit dem Auftreten seiner Mannschaft war Peter Brandenburger trotz der Niederlage zufrieden. „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. In der ersten Halbzeit waren wir klar spielbestimmend“, sagte Bensheims Trainer.

Doch ein Elfmetertor brachte die Gäste ins Hintertreffen. Eine Fehlentscheidung, wie selbst der Unparteiische im Nachhinein zugab. „Der Schiedsrichter hat uns in der Halbzeit gesagt, dass er da einen Fehler gemacht hat“, berichtete Brandenburger.

LINK zum Bergsträßer Anzeiger

1.mannschaft.png

FC 07 will den 4. Tabellenplatz halten

Bergsträßer Anzeiger v. 29.5.2024  |  MAZ

Beim Auerbacher Nachbarn aus dem Weiherhausstadion blickt man ebenfalls positiv auf die Saison. „Wenn wir den vierten Tabellenplatz halten, können wir sehr zufrieden sein“, sagt Peter Brandenburger. Für den Bensheimer Trainer geht eine kurze Saison zu Ende, denn der 51-Jährige übernahm erst im März das Amt von seinem Vorgänger Mark Schneider. „Wenn wir auf die Punkteausbeute in Hin- und Rückrunde schauen, gibt es eine große Diskrepanz. Da können wir noch konstanter werden“, bilanziert Brandenburger, der sich schon nach wenigen Tagen beim Traditionsverein gut eingelebt hatte.  LINK zum Bergsträßer Anzeiger

1.mannschaft.png

Fehlpass führt zum Ausgleich

Bergsträßer Anzeiger v. 21.5.2024  |  MAZ

Im Vergleich zum 1:0-Erfolg aus der Vorwoche über den VfR Groß-Gerau nahm Bensheims Trainer Peter Brandenburger einige Änderungen in der Startelf vor. Für Dominik Kurz ging Joshua Gierl zwischen die Pfosten, Florian Budimir saß angeschlagen zunächst nur auf der Bank und sein Sturmpartner Niclas Blüm war verletzungsbedingt erst gar nicht im Kader. Doch angesichts des derzeitigen Formhochs ging Brandenburger davon aus, mögliche Ausfälle problemlos kompensieren zu können – und bis zum Pausenpfiff war der FC 07 in der Tat die klar bessere Mannschaft.  

LINK zum Bergsträßer Anzeiger

junioren.png

Wechsel bei der Jugendleitung:
Stefan Schwehm als Jugendleiter abgesetzt

Der FC 07 hat Anfang Mai in einer Vorstandssitzung beschlossen den bisherigen Jugendleiter Stefan Schwehm mit sofortiger Wirkung abzusetzen. Diese Entscheidung musste ihm leider durch ein Schreiben des Vereins mitgeteilt werden.

Die Gründe hierfür liegen u.a. darin, dass in den zurückliegenden Monaten die Aufgaben des Jugendleiters in unserem Verein faktisch nicht wahrgenommen wurden. Um diesen unhaltbaren Zustand in einer wichtigen Phase der Saison, in der es vor allem um die Planungen der folgenden Saison im Jugendbereich geht, sah sich der Vorstand gezwungen diesen unschönen aber konsequenten Weg zu gehen.

Wir bedanken uns dennoch bei Stefan für seinen geleisteten Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Für die vakante Position konnte dennoch eine schnelle Lösung gefunden und in Thomas Rettig eine erfahrene Person in der Vereinsarbeit gewonnen werden. Bis zur im Juni anstehenden Jahreshauptversammlung des Vereins wurde Thomas per Vorstandsbeschluss mit dieser sehr wichtigen Aufgabe betraut. Danach soll er durch eine Ergänzungswahl durch die Mitglieder in seiner Position bestätigt werden.

Wir heißen unseren neuen Jugendleiter Thomas Rettig herzlich willkommen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft!

1.mannschaft.png

Bensheim spielt grundsätzlich eine gute Saison

Bickenbach strebt 3 Punkte an und will sich mit einem Remis nicht zufrieden geben

Bergsträßer Anzeiger v. 17.5.2024 | MAZ

Nach dem beeindruckenden 1:0-Sieg gegen Tabellenführer Groß-Gerau (der deswegen kein Tabellenführer mehr ist) hat der FC 07 allen Grund zum Selbstbewusstsein. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, lobt Trainer Peter Brandenburger. Bensheims Doppelspitze Niclas Blüm und Florian Budimir lief die Gäste aus dem Ried gut an, die Defensive doppelte häufig die Gegenspieler und verhinderte so, dass sich die individuelle Klasse von Groß-Gerau entfalten konnte.

LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Torwart Kurz hält Sieg des FC 07 fest

1:0 gegen den Tabellenführer

Bergsträßer Anzeiger v. 13.5.2024 | MAZ

Dass Meisterschaftsfavorit VfR Groß-Gerau in der Fußball-Gruppenliga nicht unbesiegbar ist, hatte sich die letzten Wochen angedeutet. Und dass der FC 07 Bensheim gegen die Topteams punkten kann, war ebenso bekannt. Doch mit dem 1:0 (1:0)-Heimsieg setzte die Mannschaft von Peter Brandenburger gestern ein weiteres Ausrufezeichen. Bereits letzte Woche präsentierten sich die Nullsiebener in bester Verfassung, weshalb Bensheims Trainer dieses Mal wieder auf dieselbe Startelf setzte.  

LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Spitzenreiter ist eine hohe Hürde für den FC 07 Bensheim

Groß-Gerau kommt mit der besten Abwehr der Fußball-Liga und einem 90-Tore-Sturm ins Weiherhausstadion.

Bergsträßer Anzeiger v. 10.5.2024 | MAZ

In der Fußball-Gruppenliga empfängt der FC 07 Bensheim am Sonntag (15 Uhr) den VfR Groß-Gerau. Gegen den aktuellen Tabellenführer musste die Mannschaft aus dem Weiherhausstadion im Hinspiel eine 1:5-Pleite hinnehmen. Allerdings waren die Gäste damals personell dezimiert, der Favorit aus dem hessischen Ried befand sich hingegen in bester Verfassung.   LINK zum ganzen Artikel im BA

Zum Haareraufen waren bisweilen die Leistungen des FC 07 Bensheim (links Florian Budimir, rechts Nr. 10 David Halla), beim 3:0-Sieg in Höchst hat es aber wieder besser geklappt. © Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

FC 07 erst „zäh“, dann souverän

Bergsträßer Anzeiger v. 6.5.2024 | MAZ

Der Optimismus von Bensheims Trainer Peter Brandenburger bereits, die Rückschläge der vergangenen Wochen wettzumachen, war berechtigt. „Die zweite Halbzeit war heute überragend von den Jungs. Da sind wir richtig gut in die Zweikämpfe gekommen und haben die nötige Aggressivität an den Tag gelegt“, lobte der 51-Jährige.

Lediglich mit der ersten Hälfte war der 07-Coach nicht völlig zufrieden. „Der Spielaufbau war zwar gut, zudem standen wir kompakt, aber nach vorne ging nicht viel. Das waren zähe 45 Minuten“, sagte er und ergänzte. „Beiden Teams war anzumerken, dass sie nicht viele Fehler machen wollten.“

LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Verstärkung für FC 07 von den JFV-A-Junioren

Bergsträßer Anzeiger v. 3.5.2024 | MAZ

Das Tabellenfeld ist enger zusammengerückt. Die 38 Punkte, die der FC 07 auf dem Konto hat, werden wahrscheinlich noch nicht für den Klassenerhalt reichen. Fünf Zähler beträgt der Vorsprung der Bensheimer auf den Relegationsplatz, den die SG Modau innehat.

In der Winterpause war man im Weiherhausstadion vom Abstiegskampf noch weit entfernt. Doch der enttäuschende Auftakt aus dem Februar, als der FC 07 gegen Kellerkind VfB Ginsheim verlor, war der Beginn einer Niederlagen-Serie. Immerhin konnte sich Bensheim mittlerweile etwas fangen, die Leistungen haben sich stabilisiert, das zeigte das 1:1 gegen Geinsheim. Dazu beigetragen haben zwei „Küken“ im Team, Fynn Lautenschläger und Alban Sheji, die tags zuvor für die A-Junioren des JFV Bensheim-Auerbach auf dem Platz standen. „Die Jungs haben ihre Sache sehr gut gemacht und sich super entwickelt“, lobt Brandenburger.

LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

FC 07 zu nachlässig

Nur 1:1-Remis des Bensheimer Gruppenligisten

Bergsträßer Anzeiger v. 29.4.2024 | MAZ

Im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Gruppenliga kam der FC 07 Bensheim zu Hause gegen den SV Geinsheim nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus. Dementsprechend unzufrieden war Peter Brandenburger mit dem Auftreten seiner Mannschaft.

„Das war heute zu wenig. Es wäre deutlich mehr möglich gewesen“, haderte der Bensheimer Trainer. In der ersten Halbzeit kam der FC 07 gut ins Spiel und ging verdient in Führung. Niclas Blüm legte den Ball auf Luca Blüm (Bild: Strieder) ab, der fackelte nicht lange und schoss das Leder ins lange Eck zur Führung. Kein spektakuläres Tor, aber effizient.

LINK zum ganzen Artikel im BA

© Jürgen Strieder

Fußball FC 07 Bensheim vs SKV Büttelborn Luca Blüm (Bensh.) vorne 

© Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

FC 07 nimmt den Abstiegskampf an

Bensheimer sind im neuen Jahr auf der Suche nach Konstanz / Am Sonntag kommt der SV Geinsheim

Bergsträßer Anzeiger v. 26.4.2024 | MAZ

In der Fußball-Gruppenliga empfängt der FC 07 Bensheim am Sonntag (15 Uhr) den SV Geinsheim. Im Hinspiel siegten die Nullsiebener mit 4:0 und ließen nichts anbrennen – so wie in vielen Begegnungen der ersten Saisonhälfte. Doch seit der Winterpause ist der Bensheimer Motor ins Stottern geraten. Nur einen Dreier feierte der Club in diesem Jahr – und das war gegen das Tabellenschlusslicht TSV Seckmauern. Die Gründe für das Formtief sind vielschichtig, am Trainer liegt es jedoch offenbar nicht.   
LINK zum ganzen Artikel im BA

Ein Treffer von Florian Ilcken (re.) war im Derby zu wenig für den FC 07. © stri© Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

Jokertor lässt Auerbach gegen den FC 07 jubeln

TSV feiert im Gruppenliga-Abstiegskampf nach 0:1-Pausenrückstand einen 2:1-Derbysieg gegen den FC 07 Bensheim

Bergsträßer Anzeiger v. 22.4.2024 | MAZ

Derbys sind keine Spiele für die Statistik. Schon gar nicht, wenn sie zwischen den Fußball-Gruppenligisten TSV Auerbach und FC 07 Bensheim stattfinden. Vor dem gestrigen Duell blieben die Nullsiebener im direkten Vergleich mit dem Rivalen vier Spiele sieglos, die Mannschaft von Giuliano Tondo konnte hingegen seit Februar keine Partie mehr gewinnen. Keine gute Ausgangslage also für beide Teams, doch Wahrscheinlichkeitsrechnungen waren gestern im Weiherhausstadion fehl am Platz. Mit 2:1 (0:1) besiegte Auerbach den FC 07 – und wie im Hinspiel war es wieder ein Treffer in der Nachspielzeit, der die TSV erlöste.  LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Der FC 07 Bensheim liegt den Fußballern der TSV Auerbach

Die TSV Auerbach hat am Sonntag im Derby ein Heimspiel. Die Bensheimer konnten die letzten vier Duelle nicht gewinnen.

Bergsträßer Anzeiger v. 19.4.2024 | MAZ

Am Sonntag (15 Uhr) steigt in der Fußball-Gruppenliga ein Stadtderby. Die TSV Auerbach empfängt im Weiherhausstadion den Nachbarn FC 07 Bensheim und angesichts der Tabellensituation – die Rot-Weißen kämpfen nach wie vor gegen den Abstieg – liegt der Druck bei der Mannschaft von Giuliano Tondo. Doch das war auch im Hinspiel der Fall, als die TSV gegen Nullsieben (nicht zuletzt mit drei Toren binnen zehn Minuten) den ersten Sieg der Saison feierte. Damit bleiben die Rot-Weißen in den Aufeinandertreffen der letzten Jahre (drei Pflichtspielsiege, ein Unentschieden) ungeschlagen. Zeit für einen Vergleich.

LINK zum ganzen Artikel im BA

Wer führt am Sonntag im Gruppenliga-Derby besser Regie? Auerbachs Trainer Giuliano Tondo oder sein Nullsiegen-Kollege Peter Brandenburger (Bild)?  © Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

Eine starke Vorstellung zeigte Fußball-Gruppenligist FC 07 Bensheim, wenngleich er sich dem SV Hummetroth mit 1:2 (0:1) geschlagen geben musste. Im Gegensatz zu den vorherigen Wochen war die Ersatzbank bei den Gastgebern dieses Mal gut gefüllt und ein Punktgewinn wäre angesichts der Leistung verdient gewesen.

LINK zum ganzen Artikel im BA

Starke Leistung des FC 07 wird nicht belohnt

Beim 1:2 gegen Hummetroth achtbar geschlagen

Bergsträßer Anzeiger v. 15.4.2024 | MAZ

Nullsieben-Spieler Enrico Claus (rechts) sucht im Spiel gegen Hummetroth (li. Danny Klein) einen Abnehmer für seine Flanke.  © Jürgen Strieder

© Jürgen Strieder
1.mannschaft.png

Für den FC 07 Bensheim waren die letzten Wochen in der Fußball-Gruppenliga ein Auf und Ab. Nach einer Niederlagenserie schlug die Brandenburger-Elf vor Ostern mit einem 6:1-Sieg über Seckmauern zurück, ehe sie letzte Woche eine 2:5-Pleite in Rüsselsheim einstecken musste. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt man im Weiherhaus-stadion den SV Hummetroth, der zu den stärksten Teams der Liga zählt.    LINK zum ganzen Artikel im BA

Der FC 07 kann sich auf seine Jugend-spieler verlassen

Angesichts des Ausfalls von Routiniers haben sich die Fußball-Youngsters gut geschlagen.

Bergsträßer Anzeiger v. 12.4.2024 | MAZ

Der FC 07 hofft am Sonntag im Heimspiel gegen Hummetroth auf den Einsatz von Florian Budimir (links; hier im Spiel gegen Wald-MIchelbach).

© Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

Mit einem Sieg in die Osterpause

Es wird gegen Dersim nicht einfach sein

Bergsträßer Anzeiger v. 5.4.2024 | MAZ

© Strieder

Nach dem 6:1-Sieg über Seckmauern zeigt die Richtung beim FC 07 wieder nach oben. Ganz zufrieden war Bensheims Neu-Trainer Peter Brandenburger trotzdem noch nicht. Besonders die erste Halbzeit entsprach nicht den Vorstellungen des A-Lizenz-Inhabers, der in diesen Wochen viel Wert auf Passgenauigkeit legt. „Im Spielaufbau müssen wir noch besser werden“, sagt Brandenburger.  LINK zum ganzen Artikel im BA

Nullsieben-Verteidiger Christian Dingeldey (schwarzes Trikot) fällt wegen einer Verletzung bis zum Saisonende aus.
© Strieder

SG AuerbachBensheim.png

FC 07 II und TSV Auerbach II beenden die SG zum Saisonende

Ausstieg aus der Spielgemeinschaft mit Bensheim zum Saisonende / FC 07 konzentriert sich aufs Gruppenliga-Team und hat keine zweite Mannschaft mehr

Bergsträßer Anzeiger v. 30.3.2024 | MAZ

Die in der Fußball-Kreisliga A zu Saisonbeginn neu formierte Spielgemeinschaft zwischen der Reserve der TSV Auerbach und des FC 07 Bensheim (SG Auerbach/Bensheim II) wird nach dem Ende der aktuellen Runde nicht fortgeführt. Das gab Bernd Lützkendorf im Gespräch mit dieser Zeitung bekannt. Entscheidend war für den Abteilungsleiter der Rot-Weißen die Aussicht darauf, ab der Spielzeit 2024/25 wieder eine eigenständige Mannschaft stellen zu können.   LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Budimir glänzt mit 3 Treffern

FC 07 Bensheim entdeckt starke Form aus der Vorrunde wieder und landet klaren 6:1-Heimsieg

Bergsträßer Anzeiger v. 25.3.2024 | MAZ

Wer den Fußball-Gruppenligist FC 07 Bensheim in dieser Saison begleitet, erlebte bisher zwei Gesichter. Eine Mannschaft, die in der Hinrunde so manchen Gegner mit einer Packung aus dem Weiherhausstadion schoss und selbst gegen die Aufstiegsfavoriten punktete – und ein Team, das mit Beginn der Rückrunde in ein Leistungsloch fiel und jegliche Dominanz früherer Zeiten vermissen ließ. Gestern war wieder einer dieser Tage, der an den Glanz der ersten Saisonhälfte erinnerte – wenngleich Tabellenschlusslicht TSV Seckmauern nicht das Maß aller Dinge war.   LINK zum ganzen Artikel im BA

SG AuerbachBensheim.png

Foul am Torhüter der SG Auerbach/Bensheim erhitzt Gemüter

Bergsträßer Anzeiger v. 25.3.2024 | MAZ

Zwar tat sich die gastgebende Mannschaft von Kevin Schröder und Janis Bauer in der Anfangsviertelstunde schwer und lief einem Rückstand hinterher, doch mit zunehmender Spieldauer kam der Spitzenreiter immer besser in Fahrt. Dabei spielte ihm in die Karten, dass Gäste-Trainer Ben Talib nach rund 15 Minuten den Torhüter für einen Feldspieler auswechseln musste. „Das war ein grobes Foulspiel. Wenn unser Torhüter mit dem Krankenwagen abgeholt werden muss, ist die Grenze überschritten“, monierte Talib die aus seiner Sicht überharte Gangart der Odenwälder.   LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Der neue 07-Trainer trifft in Bensheim alte Bekannte

Wenn es am Sonntag gegen Seckmauern geht, wird Brandenburger seine taktische Expertise vermutlich nur bedingt weiterhelfen.

Bergsträßer Anzeiger v. 21.3.2024 | MAZ

Der FC 07 Bensheim empfängt in der Fußball-Gruppenliga am Sonntag (15 Uhr) den TSV Seckmauern. Angesichts der Tabellensituation – der kommende Gegner liegt mit neun Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz – geht die Mannschaft von Peter Brandenburger als Favorit ins Rennen. Doch nach dem überraschenden Trainerwechsel in der vergangenen Woche und der anhaltenden Negative-Serie von fünf Niederlagen in Folge ist im Weiherhausstadion Aufräumarbeit ange-sagt.   LINK zum ganzen Artikel im BA

Der neue Nullsieben-Trainer Peter Brandenburger (li.) gibt seinen Spielern bei seinem Debüt beim Auswärtsspiel in Alsbach Anweisungen. © Pfliegensdörfer

© Pfliegensdörfer
1.mannschaft.png

FC 07 Bensheim verliert mit neuem Trainer

Bei der 1:4-Niederlage im Nachbarderby beim FC Alsbach steht erstmals Peter Brandenburger in der Verantwortung

Bergsträßer Anzeiger v. 18.3.2024 | MAZ

Der FC 07 Bensheim hat einen neuen Trainer. Nachdem sich der Fußball-Gruppenligist in der vergangenen Woche von Mark Schneider getrennt hatte, stand gestern im Auswärtsspiel beim FC Alsbach mit Peter Brandenburger erstmals der neue Chef-Coach an der Seitenlinie. Zuvor war der 51-Jährige viele Jahre bei RW Rheinau aktiv.

LINK zum ganzen Artikel im BA

 © Pfliegensdörfer

Peter Brandenburger (rechts; hier im Gespräch mit Florian Budimir) ab sofort ist neuer Trainer beim Gruppenligisten FC 07 Bensheim.

© Pfliegensdörfer

news.png

Der FC 07 und Mark Schneider gehen getrennte Wege.

"Wir haben uns einvernehmlich darauf verständigt, bereits jetzt den Weg für einen neuen Trainer freizumachen, um die Weichen für die kommende Spielzeit zu stellen“, erklärt Andy Zehnbauer.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Mark und seinem bisherigen Co-Trainer Dominique Völker alles Gute für die Zukunft.
Ab sofort ist Peter Brandenburger
(Bild links) Trainer unserer 1. Mannschaft. Wir wünschen ihm einen guten Start im Derby in Alsbach.

1.mannschaft.png

FC 07 trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Schneider

Schneider hatte 2021 an der Seite des jetzigen Sportlichen Leiters und damaligen Chef-Coaches sein Engagement im Seniorenbereich des FC 07 begonnen.

Bergsträßer Anzeiger v. 15.3.2024

Mark Schneider ist nicht mehr Trainer des Fußball-Gruppenligisten FC 07 Bensheim. Kürzlich hatte der 34-Jährige den Verantwortlichen mitgeteilt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern und den Club zu Saisonende verlassen wird.   LINK zu Artikel im BA

1.mannschaft.png

FC 07 enttäuscht auf ganzer Linie

Bensheimer kassieren mit 0:5 gegen Büttelborn die vierte Niederlage in Folge

Bergsträßer Anzeiger v. 11.3.2024 | MAZ

Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Fußball-Gruppenligist FC 07 Bensheim musste gestern Nachmittag eine deutliche Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Mark Schneider unterlag zu Hause der SKV Büttelborn mit 0:5 (0:2) und konnte in keiner Weise an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen, als man trotz personeller Unterlegenheit fast einen Punkt aus Langstadt/Babenhausen mitgenommen hätte. Selbstvertrauen sollte der Bensheimer Traditionsverein also gehabt haben, doch stattdessen folgten ein ernüchternder Auftritt und die vierte Niederlage in Serie – die längste Negativserie der Saison.  LINK zum ganzen Artikel im BA

Die Spieler des FC 07 – hier stellvertretend Niclas Blüm (links) und Florin Budimir – verstehen die (Fußball-)Welt nicht mehr, denn bei der 0:5-Heimschlappe gegen Büttelborn lief nichts zusammen. © Jürgen Strieder

SG AuerbachBensheim.png

FC Starkenburgia gewinnt Nachbarderby

Beim heppenheimer 4:1 gegen die SG Auerbach/Bensheim II ist aber viel Sand im Getriebe

Bergsträßer Anzeiger v. 11.3.2024 | NET

Der vierte Heimsieg des FC Starkenburgia Heppenheim in der Fußball-Kreisliga A war verdient. Beim 4:1 (2:1) im Nachbarderby gegen die SG Auerbach/Bensheim II „war es teilweise ein Spiel auf ein Tor, in der zweiten Halbzeit haben die Gäste keinen einzigen ernsthaften Abschluss“, so Starkenburgia-Pressewart Dominik Heckmann.

LINK zum Artikel im BA

1.mannschaft.png

FC 07 sucht die richtige Taktik für den ersten Sieg 2024

Nach zwei Niederlagen soll es am Sonntag im Heimspiel gegen Büttelborn klappen.

Bergsträßer Anzeiger v. 8.3.2024 | MAZ

Für den FC 07 Bensheim ist in der Fußball-Gruppenliga am Sonntag (15 Uhr) doppelte Wiedergutmachung angesagt. Nach zwei verlorenen Spielen zum Auftakt des neuen Jahres empfängt die Mannschaft von Mark Schneider die SKV Büttelborn, gegen den sie im Hinspiel die erste Niederlage (0:2) der Saison hinnehmen musste.

Trotz der Leistungssteigerung am vergangenen Sonntag gegen Langstadt/Babenhausen hadert Schneider mit den letzten Wochen. „Wenn wir so gegen Ginsheim aufgetreten wären, hätten wir bestimmt nicht verloren“, sagt der 34-Jährige mit Blick auf die erste Partie des Jahres. Kaufen kann sich Schneider davon allerdings nichts. „Wir stehen mit null Punkten aus zwei Spielen da. Damit können wir nicht zufrieden sein“, betont der ehrgeizige Coach.    

LINK zum ganzen Artikel im BA

© Jürgen Strieder

Die 07-Stürmer (auf dem Bild: Florian Budimir) müssen liefern, damit es gegen Büttelborn etwas wird mit dem ersten Sieg im neuen Jahr.
© Jürgen Strieder

1.mannschaft.png

07-Rumpfelf kassiert spätes 0:1

Bergsträßer Anzeiger v. 4.3.2024 | MAZ

Wenn selbst Trainer Mark Schneider mit Vereins-Urgestein Andy Zehnbauer auf der Auswechselbank Platz nimmt, weiß man: Es herrscht Personalnot beim FC 07. Doch Schneider hat in dieser Saison bereits häufig bewiesen, dass er in schwierigen Situationen noch einen Plan in der Hinterhand hat.

Und der gestrige dürfte manchen Beobachter zumindest bis zur 79. Minute an die amerikanische Kult-Krimiserie Columbo erinnert haben: Ein vermeintlich überlegener Gegner (Langstadt/Babenhausen) trifft auf einen verloren wirkenden Kommissar (Schneider).  LINK zum ganzen Artikel im BA

1.mannschaft.png

Torwart Kurz wieder dabei

Bergsträßer Anzeiger v. 1.3.2024 | MAZ

Bei den Nullsiebenern blickt man unterdessen entspannt auf die Auerbacher Kampfansage. Die Top fünf waren bisher das Ziel des FC 07 und trotz der 1:3-Niederlage gegen VfB Ginsheim befindet sich die Mannschaft von Mark Schneider weiterhin auf einem komfortablen vierten Rang. „Dass Auerbach mit seinem Kader früher oder später da unten rauskommt, war mir klar. Wir lassen uns davon aber nicht nervös machen“, geht der 07-Coach davon aus, auch am Saisonende vor der TSV zu stehen.

LINK zum ganzen Artikel im BA

SG AuerbachBensheim.png

Antonucci hat aufgehört

Bergsträßer Anzeiger v. 4.3.2024 | MAZ

Giovanni Antonucci ist nicht mehr Trainer bei der SG Auerbach/Bensheim II. Der B-Lizenz-Inhaber hat sich mit der TSV darauf verständigt, sein Amt zum 1. März niederzulegen. „Ich hatte dem Verein frühzeitig mitgeteilt, dass ich ab dem Sommer eine neue Herausforderung suche. Da sich mein Kollege Ben Talib bereit erklärt hat, das Team weiter zu betreuen, haben wir uns darauf geeinigt, bereits jetzt die Zusammenarbeit zu beenden.“   LINK zum ganzen Artikel im BA

SG AuerbachBensheim.png

Bürstadt beim 8:1-Erfolg in Torlaune

Bergsträßer Anzeiger v. 4.3.2024 | RAGO

Mit einem Kantersieg hat der VfR Bürstadt den 22. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A über die Bühne gebracht. Mit 8:1 (3:0) gewannen die Bürstädter gegen die chancenlose SG Auerbach/Bensheim II und festigten somit den Platz im Tabellenmittelfeld.

LINK zum ganzen Artikel im BA

SG AuerbachBensheim.png

Aus 1:2 wurde ein 0:3

SG hofft auf Vertärkung von oben
Bergsträßer Anzeiger v. 1
.3.2024 | MAZ

Im Hinspiel unterlag man den Bürstädtern im Weiherhausstadion sportlich mit 1:2, die Partie wurde nachträglich jedoch mit 0:3 gewertet, da ein SG-Spieler kein Foto in seinem Spielerpass hatte. LINK zum ganzen Artikel im BA

bottom of page